Im Sommer des zweiten Kriegsjahres 1915 nahmen einige junge Madiswiler Burschen an einem Kurs des turnerischen Vorunterrichtes teil, um für die Rekrutenschule gewappnet zu sein. Begeistert machten sie mit, und der Erfolg blieb denn auch nicht aus. Am Schlussturnen in Wiedlisbach stand die Sektion Madiswil an erster Stelle. Das gab den Ansporn, weiterzumachen und einen Verein ins Leben zu rufen. Da den Jungen Leuten die Erfahrung fehlte, suchten sie einen „Tätschmeister“ und fanden ihn in der Person des Schulmeisters Gottfried Künzi. Am Donnerstag, 30. September 1915, um 20.00 Uhr, wurde im Schulhaussaal die erste Versammlung abgehalten.



5. R.v.l.: Hans Jäggi, Fritz Jäggi und Fritz Hasler

4. R.v.l.: Hans Huber, Ernst Krähenbühl, Hans Huber und Alfred Gräub

3. R.v.l.: Walter Hasler, Max Huber, Hans Hasler, Niklas Krähenbühl und Hans Räber

2. R.v.l.: Otto Räber, Fritz Güdel, Gottfried Künzi, Gottfried Gammenthaler, Fritz Fischer und Werner Hofmann

1. R.v.l.: Fritz Ammann und Walter Räber


Gründer von 1915 an der 50 Jahrfeier



v.l.n.r.: Ammann Fritz, Huber Max, Huber Hans, Anliker Fritz, Hasler Fritz,
Oberturner Gammenthaler Gottfried und Ehrenmitglied Güdel Fritz